Auch in diesem Jahr hatten wir wieder zur Proklamation unserer Tollitäten geladen und die Besucher kamen in Scharen.

Die Tomberghalle drohte aus allen Nähten zu platzen und die Sitzplätze waren schnell vergeben. Viele Besucher konnten nur noch einen Stehplatz ergattern.

Im Mittelpunkt unserer Sitzung stand die Proklamation unserer Tollitäten, Prinz Dirk I. (Jarosch) und Prinzessin Daniela II. (Haking) durch die Bürgermeisterin Mariette Sahm.

Das abwechslungsreiche Sitzungsprogramm brachte die Besucher schnell in Stimmung.

Der Auftritt der Bewohner der Wohnstätte Weilerswist war wie in jedem Jahr einer der Höhepunkte der Veranstaltung. Die Freude konnte man den Akteuren ansehen. Auch für sie ist es ein Highlight für Ihren Auftritt den verdienten Applaus zu bekommen.

Ebenfalls umjubelt wurde die „Stattgarde Colonia Ahoi“, die mit ca. 82 Personen „Schiffsbesatzung“, wie Schiffsorchester, Chor, Offiziere und Crew auf die Bühne kamen und durch Musik, Tanz und Gesang die Stimmung zum Kochen brachte.

Weitere erfolgreiche Programmpunkte waren die Charlys, die Fanfarentrompeter Bliesheim, die Tanzgarde „Schiff ahoi“ Vernich, eine Gruppe der St. Seb. Schützenbruderschaft Vernich als „Abba“, die Prinzengarde Zülpich mit Musikzug, Garde und Ihrem Prinz Achim I.

Da der Eintritt traditionell kostenlos ist, wurde eine Hutsammlung durchgeführt.

Der Erlös fließt in das Projekt „Schaffung von Wohnraum für betreutes Wohnen“ welches aktuell in Weilerswist durch die Lebenshilfe des Kreises Euskirchen realisiert wird.

Wir danken allen Besuchern, Mitwirkenden und den vielen fleißigen Helfern die unserer Sitzung zum Erfolg verholfen haben.