Prinz Arne I. und Prinzessin Christina I. begeistern das Publikum

Die 37. Karnevalssitzung des Vereins Miteinander – Füreinander am 21.01.2017, war wieder ein super Erfolg. Fast 450 Gäste haben die Sitzung in der guten Stube Vernichs, der Tomberghalle, besucht.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Vereins, Gabi Menke, zogen mit den Husaren Dom Esch, Prinz Arne I. Prinzessin Christina I. Prinzenführer Stefan, Sitzungspräsident Rainer Smarsly , Elferat und Gefolge ein.

Dann übernahmen Rainer Smarsly und Günter Dahlem die Moderation und führten durch das Programm. Nach einer kurzen Begrüßung durch das Prinzenpaar konnte das Programm starten.

Die Tanzgarde des TUS – Vernich, mit 34 Tänzerinnen , brachte den Saal zum brodeln und war ein Garant für gute Laune bei den Gästen.

Der Auftritt von Schunkelpitter und der Kölschen Katti, die Kölsche Lieder, aber auch bekannte deutsche Schlager in ihrem Vortrag hatten, ermöglichten vielen ein Mitsingen und Schunkeln. Eine Rakete war der Dank der Anwesenden.

Dann kam einer der Höhepunkte der Sitzung, der Auftritt der Bewohner der Wohnstätte. Es drehte sich in ihrem Auftritt alles um das Thema See, Seemänner und Piraten. Sie kamen natürlich ohne eine Zugabe nicht von der Bühne. Das Publikum bedankte sich bei den Vortragenden und den beiden Betreuerinnen mit einem tosenden Beifall.

Dann kam die erste „ Tollität“ auf die Bühne, Prinz Beukelar. Sein Einzug in die Halle war etwas wackelig, der Vortrag, Erlebnisse eines Prinzen, aber auch sein Auszug, war eine super Persiflage auf einen Prinzen Karneval, eine ganz neue Seite, die viele Gäste nicht kannten.

Ein Höhepunkt jagte den Anderen. Jetzt kam Willi Wilden, ein lieber Freund des Vereins Miteinander – Füreinander auf die Bühne und lud zum Mitsingen ein, was natürlich gelang, da viele Lieder von ihm mittlerweile richtige Gassenhauer geworden sind. Besonders war sehr schön anzusehen, wie Prinzenpaar und Prinzenführer während eines Liedes auf Holzstockpferdchen über die Bühne ritten. Auch hier war die Rakete ein besonderer Dank.

Für den gemeinsamen Auftritt der Promis und der anwesenden Tollitäten von befreundeten Vereinen war die Bühne fast zu klein. Artig gaben die Promis, Politiker und Vertreter der Vereine, eine Umschlag mit einer Spende an die Vorsitzende Gabi Menke ab. Die kurze Begrüßung der Anwesenden Tollitäten, aus Lommersum, Dom Esch, Ollheim und Friesheim, das Dreigestirn der NEW (Nordeifelwerkstätten ) und der übliche Ordensaustausch wurde vorgenommen. Dann gingen 2 Promis , wie traditionell üblich, mit dem Hut durch den Saal und sammelten Spenden bei den Anwesenden ein.

Danach wurde die Bühne blau – weiß, über 70 Blaue Funken aus Zülpich zogen mit Musikzug auf die Bühne und machten den Abschluss der Sitzung. Natürlich gab es tolle Musik, super Gardetanz und natürlich zu erwähnen, der Tanz des Tanzpaares, hier besonders die super nette Tanzmarie , das schönste was Zülpich zu bieten hat.

Gegen 18 Uhr gab es noch die übliche Schlussansprache des Sitzungspräsidenten und der Vorsitzenden, Gabi Menke, in der sie allen Helfern, besonders aber der Musikalischen Leitung, Jürgen Ebersbach und dem Mann am Licht, Steffen Sturm dankte.